Startseite >> Balkon begrünen: Ideen und Tipps

Balkon begrünen: Ideen und Tipps

geschrieben von homeandgarden
Balkon begrünen: Ideen und Tipps

Balkon begrünen: Ideen und Tipps

Wer es im Sommer auf dem Balkon schön und vor allem naturnah mag, sollte sich rechtzeitig um die Begrünung kümmern. Gerade in der Stadt kann man sich dank einer guten Planung und mit ein wenig Geschick eine eigene grüne Oase schaffen – und das ganz ohne Garten. Welche Möglichkeiten es gibt, um den Balkon natürlicher zu gestalten, erfahren Balkonbesitzer hier.

 

Simple Blumenkästen – alles andere als langweilig

Wer sich weder finanziell noch vom Aufwand her verausgaben will, der greift zu klassischen Blumenkästen. Diese gibt es in verschiedenen Designs, Größen und Formen, sodass für jeden die passende Variante dabei ist.

Allerdings muss man die Blumenkästen weder auf die Fensterbank stellen, noch ganz typisch an die Balkonbrüstung hängen. Stattdessen sollten Balkonbesitzer die Kästen auf kreative Weise einsetzen. Wie wäre es zum Beispiel mit Regalen aus Holz oder Aluminium, auf welchen die Kästen drapiert werden? Hier finden auch noch andere Dekoartikel für draußen Platz. Zusammen ergibt das ein schönes Ambiente, das nicht viel Platz verbraucht.

Alternativ zu den Regalen können auch Servierwägen eingesetzt werden. Diese bekommt man günstig gebraucht im Internet. Die altgedienten Möbel sehen auf dem Balkon toll aus und bieten jede Menge Platz für Blumenkästen aller Art.

 

Hängende Pflanzen als der Hingucker auf dem Balkon

Wer wenig Stellfläche für Pflanzen auf dem Balkon hat, der kann zu Hängeampeln greifen. Das setzt natürlich voraus, dass der Balkon ein Dach hat, welches die Ampeln sicher hält. Es sollte hoch genug ein, dass sich niemand den Kopf an den Pflanzen stößt.

Bei Hängeampeln sollten Balkonbesitzer darauf achten, dass es sich um Pflanzen handelt, die eher nach unten als nach oben wachsen. Efeu bietet sich zum Beispiel eher für diese Art der Bepflanzung an als Sonnenblumen und Co. Immergrüne, klein bleibende Gewächse machen das ganze Jahr über viel her. Je nach Lage sieht man sie sogar von drinnen von der Decke hängen.

Hängeampeln erwecken den Eindruck, dass der Balkon recht naturbelassen ist, weil die Pflanzen nicht klassisch am Geländer hängen oder in Kübeln auf dem Boden stehen. Damit die Hängeampeln gut aussehen, sollten die Töpfe möglichst aus einem natürlichen Material wie Ton oder Holz sein. Kunststoff ist zwar pflegeleicht, sieht aber nicht so hübsch aus. Gerade bei hängenden Arrangements rückt der Topf stark in den Fokus!

 

Pflanzen im Kübel – geeignet für große Balkone

Balkon begrünen: Ideen und TippsGroße Pflanzen kann man ganz einfach in Kübeln auf den Balkon stellen. Besonders eignen sich Kübel mit einer reichen Verzierung oder welche aus Ton, die in den Lieblingsfarben lasiert wurden.
Wichtig bei der Begrünung durch Topfpflanzen ist es, dass der Topf unten durchlässig ist. Auf einem Untersetzer wird das überschüssige Regenwasser oder das Gießwasser aufgesammelt. Das verhindert, dass die Wurzeln schimmeln.

Wer Kübelpflanzen auf dem Balkon aufstellen möchte, braucht dafür viel Platz. Am besten überlegt man sich vorher, wo genau die Möbel stehen und wo die Töpfe. Handelt es sich um immergrüne Pflanzen im Topf, kann man sie auch als Sichtschutz verwenden. Wer nur begrenzten Platz zur Verfügung hat, sollte ausschließlich solche immergrünen Pflanzen verwenden, die zwar dicht wachsen, aber nicht zu sehr in die Breite gehen. Ansonsten kann es passieren, dass die Pflanzen sich gegenseitig das Licht wegnehmen.

 

Rankhilfen zur Begrünung des Balkons einsetzen

Wer es auf dem Balkon nicht nur grün, sondern auch schattig und optisch besonders natürlich mag greift zu sogenannten Rankhilfen. Diese lassen sich entlang des Geländers, an der Wand oder an tragenden Elementen befestigen. An den Rankhilfen werden meistens Drahtseile angebracht, an denen sich Efeu oder eine andere Kletterpflanze entlangschlängelt.

Bei dieser Art der Begrünung für den Balkon sollten Balkonbesitzer eines nicht unterschätzen: Bis der Balkon wirklich grüner wird, dauert es mindestens eine Saison. Man muss daher Geduld mitbringen. Am besten, die Begrünung durch rankende Pflanzen wird durch Kübelpflanzen und Blumenkästen ergänzt. Dann hat man sofort etwas von der Arbeit und profitiert im nächsten Jahr noch mehr.

 

Nutzpflanzen auf dem Balkon – grün, schön und praktisch

Wer sagt denn, dass es immer nur schmückende immergrüne Pflanzen oder typische Blümchen sein müssen? Auch Nutzpflanzen lassen sich wunderbar auf dem Balkon anpflanzen, wenn man sich um die Pflanzen kümmert und genug Platz hat.

Besonders eignen sich alle Gewächse, die eher in die Höhe als in die Breite austreiben. Beliebt sind zum Beispiel Peperoni, Tomaten und Paprika, aber auch Gurken und rankende Trauben. Es ist wichtig, dass die Gewächse nicht nur zur Erntesaison schön aussehen und den Balkonbesitzer mit frischen Lebensmitteln versorgen, sondern das ganze Jahr über grünen. Darauf sollte man bei der Auswahl der Sorte vorher achten. Kräuter haben einen schmückenden und einen praktischen Aspekt – je vielfältiger, desto hübscher sind sie anzusehen.

Auch interessant

Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: